Dienstag, 31. Dezember 2013

5 vor 12 für 12 von 12



           Nicht nur das Jahr neigt sich dem Ende zu,
           sondern auch Tabea's  Projekt.

Der "12tel Blick" ist eine wunderbare Aktion von Tabea Heinicker (--->klick)
 

Die Idee: man fotografiert eine bestimmte Stelle,
in der Natur oder im Haus und zwar
einmal im Monat und dokumentiert somit die Veränderungen,
die sich im Laufe eines Jahres ergeben. 
Und heute zeige ich endlich die Dezember-Fotos . 
Ich bin ja mit 2 "Blicken" am Start.
   Zum einen, der Blick aus dem rechten unteren Badfenster (--->klick)

und zum anderen meine Joggingstrecke.

Hier zum Abschluss noch einmal der Jahresverlauf


 

 
Kaum zu glauben, daß das untere Foto das Dezemberbild ist,
aber so sieht's hier aktuell tatsächlich aus !
 
Schauen wir mal noch durch das Badfenster:
 

 


Auch hier kommt nicht unbedingt Winterstimmung auf,
aber, was soll's ich kann mit diesem Wetter prima leben :-)
Keine Wirbelstürme, kein Tsunami, keine Erdbeben...
was will man mehr ?

Ich werde den 12tel Blick im nächsten Jahr fortsetzen,
ich habe mir auch schon eine Stelle ausgesucht,
sie wird in Österreich sein ....

So, jetzt wünsche ich euch alles Gute für das
Neue Jahr, lasst es krachen :-))

Wir sehen uns hoffentlich am Freitag wieder, das ist dann
schon 2014 , ich freu' mich drauf !!!

Viele herzliche Grüße ,
Helga

Freitag, 27. Dezember 2013

Friday-Flowerday #52

                                                          

                          
                      Der letzte Freitag des ersten Flowerday-Jahres...
                 Zeit zurückzublicken.
 

               Es ist nun 1 Jahr her, daß ich ihn ins Leben gerufen habe.
Es war ein tolles Jahr
und ich möchte mich bei euch ganz herzlich für eure
Teilnahme bedanken !!!
Jeden Freitag bin ich gespannt auf eure Beiträge, erfreue mich an euren Blumen, Sträußen, Stillleben, Arrangements
und natürlich über eure Kommentare :-)

 
                               Ich finde es toll, daß sich diese Aktion so großer Beliebtheit erfreut
und möchte sie deshalb auch im nächsten Jahr fortsetzen.
 
 
Doch nun noch ein offenes Wort : etwas liegt mir auf der Seele,
es sind eure Sicherheitsabfragen. Müssen die wirklich sein ???
Ich finde, daß sie das Kommentieren unnötig verkomplizieren
und eine Menge Zeit kosten.
Ich pinne und kommentiere eure Fotos meist abends quasi
blockweise und diese Krakelbuchstaben nerven mich einfach...
Apropos pinnen...die Pinterest-Wand stammt ja quasi noch aus
der Zeit, als ihr euch nicht direkt auf meinem Blog verlinken
konntet und eigentlich ist sie jetzt überflüssig, oder ?
Ich denke, ich werde im nächsten Jahr auf das Pinnen verzichten können...

Was meint ihr ???

Themawechsel

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, ob ich denn heute gar nichts in der Vase
stehen habe ???
Naja...nicht viel...wir waren verreist und gestern konnte ich keine
Blumen kaufen und draußen blüht auch nichts und deshalb habe ich
nur die Reste von letzter Woche .


 
 Und deshalb freue ich mich um so mehr auf eure Blümchen,
ihr habt doch bestimmt welche geschenkt bekommen, oder ???


Für alle, die heute zu ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)


 

  

Samstag, 21. Dezember 2013

Step by Step

 
       Wie gestern schon angekündigt zeige ich euch heute das Tutorial für die Vasenfüllung von FF #51 .
 

 
       Es ist ganz einfach:
 
       zuerst füllt ihr den Glashafen mit den Ästen, die verzweigt sein sollten,
       damit sie sich gegenseitig stabilisieren.
 
 
 
       Ich hatte unseren Haselnußstrauch zurückgeschnitten und ausgelichtet und
als die Äste schon in der Biotonne waren, kam mir diese Idee...
also, wieder raus damit.
 
Dann das Grün ( bei mir Eukalyptus) asymmetrisch einstellen, das heißt dort, wo keine Amaryllis "geplant" ist mehr und da wo sie später hinkommt, weniger.
 
 
 

Danach die Amaryllis in das Glas ...


 und ihr seht...es fehlt noch etwas !
(Wobei...so würde es mir auch schon gefallen)
 
Also, ab in den Garten und noch ein paar Beeren schneiden.

In den Hafen damit und ...fertig :-))
 
 

 
        So, jetzt wünsche ich euch ein schönes 4. Advent-Wochenende und ein gemütliches Weihnachtsfest,
       wir sehen uns spätestens am nächsten Freitag, oder ?
 
Viele herzliche Grüsse, helga

Freitag, 20. Dezember 2013

Friday-Flowerday #51

     
Letzten Freitag habe ich ganz andächtig eure
 wunderbaren Amaryllis-Kreationen bewundert und 
vorgestern (--->klick) konntet ihr schon ahnen,
was euch heute erwartet ....

rote Amaryllis !!!

 
 
Sie gehört einfach zu Weihnachten wie die Eier zu Ostern :-))


 
 
Kombiniert habe ich sie mit
 
Astabschnittten vom Haselnußstrauch (Vorgarten)
und Zweigen des Eukalyptus (gekauft)



 sowie des Cotoneasters (Garten)

 
 
alles wird von meinem Alltagshelden, dem Glashafen (--->klick)
zusammengehalten.


 



 Und morgen zeige ich euch " Step by Step" ,
wie diese Vasenfüllung entstanden ist
(falls ihr Interesse daran habt ...)

So, nun bin ich wieder sehr gespannt, was ihr heute in der Vase stehen habt :-))

Für alle, die heute zu ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)


Mittwoch, 18. Dezember 2013

Lang sollst du leben liebe Amaryllis !!!



Der letzte Flowerday(--->klick) hat es wieder gezeigt,
die Amaryllis ist unser vorweihnachtlicher Schnittblumenliebling :-))
 
 




Damit sie  möglichst lange hält, habe ich ein paar Tipps für euch:



 

Bevor ihr sie in die Vase (mit lauwarmem Wasser) stellt :

1. mit einem scharfen Messer frisch anschneiden und zwar ausnahmsweise mal nicht schräg sondern gerade
und das untere Ende des Stiels mit Tesaband umwickeln.
 Zwei Runden, so klebt Band auf Band und das hält dann auch unter Wasser.
Ich habe fürs Foto Tape genommen, weil, Tesa ist ja quasi unsichtbar ;-)



 
2.Den Stiel unterhalb der Blüte ca. 1 cm lang in Längsrichtung einschneiden.
 
Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wieso ???
Es gibt wohl 2 Günde : zum einen können durch diese "Öffnung" Gase entweichen, die während der Blühzeit entstehen
und zum anderen wird die Wasserversorgung verbessert.
Falls jemand von euch es genauer weiß, bitte schreibt es in die Kommentare !!!

 
 

 
3. Wenn die Amaryllis aufblüht, wird sie "kopflastig"und
 das kann zu zwei Effekten führen:
Sie kann abknicken oder eine zu schmale Vase mir gringer Standfläche zum Kippen bringen. 
Damit dies nicht passiert, schiebe ich einen Tonkinstab oder auch eine Weiden-oder Haselnussrute, die ich vom Rückschnitt aufbewahre in den hohlen Stiel und zwar bis zur Blüte und über die gesamte Länge des Stiels. Da der Stiel nur in wenig Wasser stehen sollte (Fäulnisgefahr) ist es umso wichtiger, für ein standfestes Gefäß zu sorgen.
 
 

 
So und jetzt könnt ihr euch bestimmt schon denken,
 was bei mir übermorgen in der Vase stehen wird...



Samstag, 14. Dezember 2013

Weihnachtsmarktabendhimmel


    auch wenn ich über einen Weihnachtsmarkt schlendere,
habe ich den Himmel stets im Blick ;-)
 
 
Diese beiden Fotos habe ich letzten Sonntag in Grafenegg/ Niederösterreich aufgenommen.
Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches mir besser gefällt...
 
 
Ich schicke sie zu Katja, der Raumfee, und ihrer Himmelsbildersammlung
und zu Nic, die diese Woche Weihnachtsmarktstimmungen einfangen lässt.
 
Ich wünsche euch ein schönes 3. Adventswochenende...
 vielleicht auf einem Weihnachtsmarkt ???

Freitag, 13. Dezember 2013

Friday-Flowerday #50 ...





...und zwei gefüllte Stollen, nicht aus Teig, sondern aus Birkenrinde....


"Birkenstollen", so nennt die Firma tischdeko-shop.de (--->klick) 
ihr Produkt, das aus  Birkenrinde besteht
 und das ich mir aus dem umfangreichen Sortiment ausgesucht habe
 um es für den "Friday-Flowerday" zu arrangieren.


Und als sie dann geliefert wurden, überlegte ich : wie organisiere ich nun die Wasserversorgung ???
Zuerst dachte ich daran Reagenzgläser in die Zwischenräume zu setzen,
aber die waren zu lang und ragten über die Birkenrinde hinaus.
Dann fielen mir diese Kunststoffröhrchen ein, in denen Anthurien stecken, wenn sie um die halbe Welt reisen.


Das Gute daran ist, daß man sie in der  Länge anpassen kann, 
indem man sie einfach mit der Schere einkürzt .
Und dann kann man sie prima in die Zwischenräume einklemmen
und mit Wasser füllen.
 
Ich ging ins Blumengeschäft,  fragte nach und bekam sie sogar geschenkt !!!
 
Aber irgendwie habe ich hier die Blumen, 
die ich mir vorgestellt hatte, nicht bekommen...


Also habe ich die Röhrchen mit Fruchtständen und Kieferzweigen gefüllt:

Eukalyptus




Mistel



Efeu



So ist ein vorweihnachtlicher  "Früchtestollen" entstanden ;-)


 
Diese Birkenteile finde ich klasse und ihr werdet sie sicherlich noch häufiger sehen !!!

Aber heute interessiere ich mich für eure Freitagsblümchen :-)

Für alle, die heute zu ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)

Freitag, 6. Dezember 2013

Friday-Flowerday #49


Die Kiefernzweige kennt ihr ja schon vom letzten Freitag (--->klick)


Ich mag sie, weil sie so schön leicht und filigran wirken.
Dann habe ich noch die Chrysanthemen, die mit der Bloomy Days-Lieferung
am letzten Donnerstag ankamen und immer noch eine gute Figur abgeben :-)





Ich habe sie mit den Beeren des Liguster kombiniert,
die ich in der Natur gefunden  habe .


Und das ist das Ergebnis




Habt ihr heute Blumen in der Vase stehen, oder hat die Weihnachtsdeko
sie abgelöst ?

Für alle, die heute zu ersten Mal dabei sind,

herzlich willkommen und so geht's:

Bitte verlinkt die URL eures aktuellen Posts und nicht eure Blog-URL.
 Und bitte seid so fair, keine Makroaufnahmen oder Pflanzenfotos
zu verlinken, sondern es muss auf dem Foto erkennbar sein,
 wie ihr Schnittblumen (aus der Natur oder gekauft)

in Szene gesetzt habt,
 in welcher Vase sie stehen oder Teil eines Stilllebens sind,
 weil, das ist ja das Interessante und Besondere
des Flowerdays :-)



Mittwoch, 4. Dezember 2013

Blumiges von Bloomy Days

Ihr habt bestimmt schon von Bloomy Days gehört oder
wahrscheinlich eher gelesen.
Es handelt sich um ein Blumen-Abo, d.h. ihr bekommt einmal
wöchentlich oder auch nur alle 14 Tage oder auch einmalig
Blumen zugeschickt, je nach Vereinbarung.
Man weiß vorher nicht welche Blumen in dem Päckchen sind,
und das macht die Sache spannend :-)



Und da es Bloomy Days nun auch in Österreich gibt und
ich ja zur Zeit hier wohne, durfte ich das Abo testen :-)

Die Blumen reisten aus Berlin an und wurden per GLS zugestellt.




Sie waren liebevoll verpackt , in gelbem Seidenpapier
und zusätzlich noch in einer schützenden Luftpolsterfolie.

Die Stiele steckten in einem feuchtigkeitsspendenden Säckchen.
und gehörten zu 15 apricotfarbenen Rosen und 5 Stielen rötlicher
Chrysanthemen, farblich sehr schön abgestimmt.




Ich habe die Blumen zunächst zusammen in die Vase gestellt,
aber der Strauß war mir zu üppig.

Dann habe ich sie geteilt,




danach getrennt, die Rosen konntet ihr am letzten Freitag sehen.




Und was mir zu den Chrysanthemen eingefallen ist,
das zeige ich übermorgen :-)

Die Blumen waren sehr frisch, die Rosen sind sehr schön aufgeblüht und auch die Chrysanthemen sind jetzt, fast eine Woche nach Anlieferung
in einem sehr guten Zustand. 


Ich denke, das Abo ist eine prima Lösung für Menschen, die
keine Zeit haben um Blumen im Geschäft zu kaufen,
oder es einfach immer wieder vergessen, oder sich gerne
überraschen lassen.
Es ist aber auch eine sehr schöne Möglichkeit, eine
Aufmerksamkeit an liebe Mitmenschen zu schicken,
 die nicht gerade um die Ecke wohnen .
Mir persönlich gefällt es besser, die Blumen so zu
bekommen wie Bloomy days sie verschickt,
 als in einem gebundenen Strauß, wie
 der Fleurop-Dienst anbietet, weil ich dann selbst
noch kreativ werden kann.

Aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Was meint ihr, wäre so ein Abo etwas für euch oder
sucht ihr lieber die Blumen im Geschäft aus ???



Dienstag, 3. Dezember 2013

Upcycling-Post-Recycling #2


 
letzte Woche so gut ankam, habe ich mich entschlossen,
 ein paar weitere Upcyclings vom letzten Jahr wieder
"aufzuwärmen".
Und da Weihnachten unerbittlich und mit Riesenschritten
näher kommt, habe ich heute Christbaumschmuck für euch.
 
    Ihr  benötigt: abgebrannte Teelichter und Glasperlen.



            
           Das Wachs, das mal wieder nicht verbrannt ist,
           herausbröckeln. In der Mitte befindet sich noch der
           Rest des Dochtes, der von einem kleinen
           runden Metallplättchen gehalten wird.
 
 


           Genau dieses Metallplättchen brauchen wir !




    Das Plättchen grob vom Wachs befreien,
      den Docht mit einer Pinzette herausziehen.



Die Plättchen auf einen Draht auffädeln und mit
kochendem Wasser übergießen, damit das restliche
Wachs entfernt wird.
 


Ich hatte noch diesen seltsamen Glasperlenzapfen,
den ich einmal, ich weiß noch wo, aber nicht mehr wieso
gekauft habe.
Die einzelnen Perlen sind wirklich schön :-)
 


Perlen und Plättchen in unregelmäßigen Abständen auf einen
Silberdraht auffädeln und es entsteht :




                  Christbaumschmuck....
               ....wer hätte das gedacht ;-)

Mehr Kreatives könnt ihr heute bei Mizoal vom Creadienstag
oder Nina vom Werkeltagebuch bestaunen.


linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...